Ein Held für Devyn

Sie ist nicht der Typ, der seine Schutzmauern fallen lässt, aber er wird ihr beweisen, dass er das Risiko wert ist.

Als Devyn Groves sich gezwungen sieht zu fliehen, reist sie nach Texas in die Stadt, in der ihr Delta-Force-Bruder stationiert ist. Eigentlich sollte es nur ein kurzer Zwischenstopp sein, ein sicherer, aber temporärer Hafen auf dem Weg zu dem Ort, an dem sie sich als Nächstes niederlassen will. Doch über ein Jahr später hat sie tolle Freunde gefunden, arbeitet Teilzeit als Tierarzthelferin und hat ihre Pläne, weiterzuziehen, vorerst auf Eis gelegt. Es könnte jedoch immer noch passieren, daher distanziert sie sich nach wie vor von Lucky, dem Teamkameraden ihres Bruders, obwohl es ihr äußerst schwerfällt.

Troy »Lucky« Schmidt hat sich bei seiner ersten Begegnung mit Devyn in sie verliebt. Sie ist hübsch, klug, witzig und stärker als sie glaubt, besonders nachdem sie während ihrer Kindheit eine gefährliche Krankheit überlebt hat. Aber leider verhält sie sich in seiner Gegenwart auch sehr schreckhaft und scheint an einer Beziehung nicht interessiert zu sein. Doch so leicht lässt Lucky sich nicht abschrecken. Mit ein bisschen Hilfe von ihrem Bruder reißt er ihre Schutzmauern langsam ein, und zwar auf eine Art und Weise, der selbst diese dickköpfige Tierarzthelferin nicht widerstehen kann.

Doch als der wahre Grund, aus dem sie ihre Heimatstadt einst verlassen hat, unerwartet auftaucht, befürchtet Lucky, dass Devyn erneut davonlaufen könnte. Keiner von beiden glaubt, dass sie in Gefahr ist … bis sich das ändert. Nun müssen Lucky und der Rest des Delta-Teams sich zusammentun, um sie zu retten.

New York Times Bestselling Author